Home

Boris Charmatz ist neuer Direktor ab September 2022

Lieber Boris Charmatz,

eine lange, intensive Suche ist zuende gegangen und gleichzeitig ein Anfang gemacht. Ein Prozess, an dessen Ende wir die Freude haben, Dich als zukünftigen künstlerischen Leiter des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch zu begrüßen.

Wir haben im Januar 2019 als künstlerisches und kaufmännisches Leitungsteam unter anderem die Aufgabe übernommen, vor dem Ende unserer Direktionszeit mit dem Ensemble zusammen die Weichen für eine neue, dauerhafte Künstlerische Leitung zu stellen. So, dass ein künstlerischer Neuanfang möglich wird. Und wir hatten den Ehrgeiz, die Kompetenz und Erfahrung des Ensembles in einen demokratischen Prozess einfließen zu lassen. Auch die Zweifler in der Öffentlichkeit, die mit zunehmender Dauer mit Recht ungeduldig wurden, haben uns darin nicht irritieren können.

Die Tatsache, dass die Findungskommission zusammen mit den zwei EnsemblevertreterInnen und dem Aufsichtsrat ein einstimmiges Votum abgeben konnte, zeigt uns, dass dieser Prozess genauso gut war, auch, wenn die Ungeduld zuletzt groß war.

Mit Dir hat das Ensemble einen international geschätzten, ästhetisch mutigen Künstler gewonnen und dazu jemanden, dessen Interesse seit langem der Auseinandersetzung und Vermittlung des tänzerischen Erbes des 20.Jahrhunderts gilt.

Wir freuen uns für Dich, weil Du hier wunderbare Arbeitsbedingungen vorfindest, Menschen, die sich immer und ausschließlich dem Tanz gewidmet haben. Und vor allem freuen wir uns mit dem Ensemble, das jetzt mit Dir ein Aufbruch in eine Zukunft möglich ist, künstlerisch aufregend und in jedem Fall anders als das Erwartbare.

Pina Bausch war eine mutige Künstlerin, die mutige Menschen um sich geschart hat, um ihren nicht einfachen ästhetischen Weg gehen zu können. Dasselbe wünschen wir Dir auch - dass alle jetzt mit Mut und Vertrauen diesen Weg mit dir gehen!

Herzlich

Bettina und Roger

Bettina Wagner-Bergelt, aktuelle Künstlerische Leiterin, und Roger Christmann, Geschäftsführer

 

 

Wir freuen uns, Sie wieder persönlich zu unseren Vorstellungen begrüßen zu können!

Tickets für ECTOPIA Choreographie Richard Siegal 2021, aufgeführt mit SHOOTING INTO THE CORNER (2008-09) von Anish Kapoor und einer Auftragskomposition von Alva Noton können ab sofort gekauft werden.

Am 6. November findet die Uraufführung von ECTOPIA im Forum Leverkusen statt. Weitere Termine: 7., 10., 11. November 2021.

Tickethotline +49 (0)202 563 7666

Aufgrund der Schließung des Wuppertaler Opernhauses infolge der Hochwasserschäden haben wir für unser Publikum aus Wuppertal einen Shuttle-Service eingerichtet. Dieser bringt Sie ohne Umwege vom Opernhaus Wuppertal zum Forum Leverkusen und im Anschluss an die Vorstellung zurück zum Opernhaus Wuppertal.
Bei Interesse buchen Sie bitte den Shuttle-Service für 5€ pro Person beim Ticketkauf dazu.

Wir spielen wieder!

Sehr geehrte Zuschauer*innen und Freund*innen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch,


wir freuen uns, wieder vor Publikum zu spielen, hier in der Region und europaweit. Wir sind überglücklich unsere geplanten Gastspiele zum Beginn der Spielzeit 2021/22 realisieren zu können. Sowohl in St. Petersburg als auch in Clermont-Ferrand gastiert das Ensemble zum ersten Mal.


Am 6. November feiert endlich die für die Spielzeit 2020/21 geplante Uraufführung von Richard Siegals ECTOPIA aufgeführt mit SHOOTING INTO THE CORNER (2008-09) von Anish Kapoor Premiere. Alva Noto, einer der aufregendsten zeitgenössischen Komponisten elektronischer Musik, schuf eigens für dieses Stück eine neue Komposition, die an diesem Abend auch ihre Uraufführung erlebt. Aufgrund der folgenschweren Hochwasserschäden und der vorübergehenden Schließung des Opernhauses Wuppertal finden die Aufführungen von ECTOPIA im Forum Leverkusen statt. Wir sind sehr dankbar für die Solidarität des Forum Leverkusen, uns in dieser schwierigen Zeit die ursprünglich für Wuppertal geplante Aufführungsserie kurzfristig zu ermöglichen.

Für unser Publikum aus Wuppertal wird ein Shuttle-Service vom Opernhaus Wuppertal zum Forum Leverkusen eingerichtet.

Der Vorverkauf startet am 17.9. um 10 Uhr. Weitere Informationen zu ECTOPIA


Die ebenfalls für November geplante Aufführungsserie von Palermo Palermo muss leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

Für alle, die es im Juli nicht geschafft haben, die Filmversion von Rainer Behrs Stück Schlafende Frau zu sehen, bietet sich am 24. und 25. September die Gelegenheit, den Film im Rahmen des Freiluftkino-Festivals Dach der Stadt Open Air an der Nordbahntrasse zu erleben.

Tickets können über Wuppertal-Live gekauft werden. Weitere Informationen zur Filmversion

Die Uraufführung des Stücks auf der Bühne ist für Januar 2022 geplant.

 

Besonders freue ich mich, dass wir die im März begonnene Zusammenarbeit mit dem Ensemble von Ben J. Riepe jetzt mit einer Live-Performance weiterführen. Am kommenden Freitag (10.9.21, 18-22 Uhr) findet die Live-Premiere von CREATURE von Ben J. Riepe mit Tänzer*innen des Tanztheaters im zukünftigen Pina Bausch Zentrum/Schauspielhaus Wuppertal statt.

 

Heißen Sie mit mir und den Kolleg*innen unsere neuen Tänzer Nicholas Losada und Reginald Lefebvre in Wuppertal willkommen. Die beiden Tänzer aus USA bzw. Korsika sind seit Beginn der Spielzeit 2021/22 Ensemblemitglieder.

 

Ich wünsche Ihnen eine spannende Spielzeit 2021/22 und freue mich, Sie bald wieder persönlich zu begrüßen.


Ihre

Bettina Wagner-Bergelt

 

 

LET'S TALK ABOUT DANCE. Tanztheater Calling

Der offizielle Podcast des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch.

Staffel 1

Kann man Tanz eigentlich hören?

In dieser ersten Staffel hat Marc Wagenbach mit TänzerInnen, Mitarbeitern und Gästen des Tanztheaters über Pina Bausch, Tanz als Ausdrucks- und Kunstform, die großen und kleinen Geheimnisse auf und hinter der Bühne, die Aufgaben künstlerischer Arbeit im Kontext gesellschaftlicher und politischer Debatten, Privates, Vergangenes und Zukünftiges gesprochen

Süß und Sauer mit Bettina Wagner-Bergelt

Sweet and Sour - with Bettina Wagner-Bergelt

Gestrandet an der Wupper - mit Barbara Kaufmann

Stranded on the Shores of the Wupper - with Julie Anne Stanzak

Stranded on the Shores of the Wupper Part II - with Saar Magal

Warten auf den Weihnachtsmann - Weihnachtsspecial mit Roger Christmann

Waiting for Santa - Christmas Special with Oleg Stepanov

Me, Myself and I - with Julie Shanahan

Approaching Anna - with Stephanie Troyak

Being on a journay - with Dean Biosca

In the moment - with Christopher Tandy

How to shine? From gardening, dancing and healing bodies - with Bernd Uwe Marszan

Wand an Wand - mit Çağdaş Ermis

 

alle Episoden auf Spotify

alle Episoden auf Apple Podcasts

 

 

Komm tanz mit mir für Kinder von 6 bis 10 Jahren

 

 

»Die Fragen hören nicht auf, und die Suche hört nicht auf. Es liegt etwas Endloses darin, und das ist das Schöne daran.«

Pina Bausch