Person

Reginald Lefebvre

geboren auf Korsika, begann sein Tanzstudium am Conservatoire de musique et de danse de Bastia, bevor er 2008 an die École supérieure de danse de Cannes Rosella Hightower ging. 2012 machte er seinen Abschluss an der Ballettakademie Rudra Béjart und zog für ein Jahr nach Madrid, um am Conservatorio Superior de Danza Maria de Avila zu studieren.
Nach seiner Ausbildung schloss er sich 2013 der Jugendkompanie IT Dansa in Barcelona an und arbeitete dort mit einer Vielzahl von Choreographen zusammen, darunter Ohad Naharin, Alexander Ekman, Rafael Bonachela, Sidi Larbi Cherkaoui, Jiří Kylián und Nacho Duato. Anschließend tanzte er in den Niederlanden bei Project Sally Maastricht unter der Leitung von Stefan Ernst und Ronald Wintjens. Reginald zog dann nach Deutschland und arbeitete fünf Spielzeiten lang mit Gauthier Dance in Stuttgart zusammen, wo er Repertoire von Choreografen wie Hofesh Shechter, Ohad Naharin, Marco Goecke, Shahar Binyamini, Cayetano Soto, Nadav Zelner, Barack Marshall, Andonis Foniadakis, Eyal Dadon und vielen anderen tanzte. Nach einem Jahr als freischaffender Künstler in Spanien freut er sich, seit der Spielzeit 2021/22 zum Ensemble des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch zu gehören.