Presse info
19.11.2020

under construction Livestream „das schiff ist das schiff ist... das stück mit dem schiff goes digital“

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe Pina Bausch Zentrum under construction am 21.11.2020 und anlässlich der aufwändigen Rekonstruktion von Das Stück mit dem Schiff von Pina Bausch aus dem Jahr 1993 initiiert das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch zusammen mit der Pina Bausch Stiftung, Salomon Bausch, und Bühnenbildner Peter Pabst ein ungewöhnliches Streamingformat des selten gespielten Stücks unter dem enigmatischen Titel „das schiff ist das schiff ist... das stück mit dem schiff goes digital“. Ganz im Sinne des hybriden Veranstaltungsformats von under construction, bei dem dreidimensionale und digitale Räume sich zukunftsfähig verbinden, entschieden sich die Akteure für ein Streaming der besonderen Art und schöpfen aus den vielfältigen Spiel- und Verfremdungsmöglichkeiten, die über die Architektur des zukünftigen Pina Bausch Zentrums und seine Umgebung weitere ästhetische Dimensionen, eine Art Metaebene eröffnen. Gestreamt wird also nicht die Aufführung des Stücks, sondern die Projektion des Streamings der Aufführung auf das Gebäude des zukünftigen Pina Bausch Zentrums. Der Livestream ist weltweit zugänglich.

„das schiff ist das schiff ist... das stück mit dem schiff goes digital“ Livestream 21.11.2020, 20:00 – 22:15 under-construction-wuppertal.de

Das Pina Bausch Zentrum ist ein Projekt der Stadt Wuppertal, gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und der Pina Bausch Foundation

Weitere Förderer under construction Kunststiftung NRW und Art Mentor Foundation Lucerne

Presse Kontakt
Ursula Popp
ursula.popp@pina-bausch.de
+49 (0)202 563 6720
+49 (0)172 882 3718