Pressemitteilung 03.12.2020

Pressemitteilung
Vorverkauf Das Stück mit dem Schiff
Tanztheater digital
 
Das Stück mit dem Schiff

Ein Stück von Pina Bausch
Uraufführung 1993, Premiere der Rekonstruktion 21. November 2020 (Aufführung ohne Publikum)  
 
Geplante Aufführungen mit Publikum im Januar 2021, Opernhaus Wuppertal  
14., 15., 16. Januar jeweils 19:30 Uhr, 17. Januar 15 Uhr
Vorverkaufsbeginn 5. Januar 2021, 10:00 Uhr, Kulturkarte 0202 563 7666 oder kontakt@kulturkarte-wuppertal.de und pina-bausch.de
 
Im November 2020 realisierte das Ensemble des Tanztheater Wuppertal, unter strikter Beachtung der Hygienebestimmungen für Proben, die aufwändige Rekonstruktion von Das Stück mit dem Schiff von 1993, in neuer altersgemischter Besetzung und begleitet durch die israelische Künstlerin Saar Magal und Niv Marinberg. Das selten gespielte Stück wurde 1993 in Wuppertal uraufgeführt und zuletzt vor 24 Jahren in Saitama, Japan, gezeigt.
Ursprünglich geplant als Auftakt für die einwöchige Veranstaltungsreihe Pina Bausch Zentrum under construction im November 2020 musste die Aufführung aufgrund coronabedingter Einschränkungen in den digitalen Raum verlegt werden.
 
Das Tanztheater Wuppertal geht derzeit davon aus, das Stück im Januar erneut und mit Publikum auf die Bühne zu bringen. Geplant ist auch, dass das Stück danach  - soweit möglich -  auf Tour geht. Der Vorverkauf startet am 5.01.
 
 
Tanztheater Wuppertal Digital


Die digitale Veranstaltungsreihe Pina Bausch Zentrum under construction mit mehr als 200 Akteuren und 47 Aktionen bei insgesamt 27 735 Besuchern endete am 29. November. Fast alle Veranstaltungen sind auch weiterhin in der Mediathek unter under-construction-wuppertal.de digital zugänglich, ebenso wie der vom Tanztheater Wuppertal 2020 iniitierte offizielle Podcast LET'S TALK ABOUT DANCE. Tanztheater Calling mit Tänzer*innen, Mitarbeitern und Gästen des Tanztheaters. Mit Ihnen spricht Dr. Marc Wagenbach - von 2007 bis 2009 Assistent von Pina Bausch und von 2009 bis 2014 wissenschaftlicher Leiter der Pina Bausch Foundation - über Pina Bausch, Tanz als Ausdrucks- und Kunstform, die großen und kleinen Geheimnisse auf und hinter der Bühne, die Aufgaben künstlerischer Arbeit im Kontext gesellschaftlicher und politischer Debatten, Privates, Vergangenes und Zukünftiges - jeden ersten Mittwoch im Monat.
 
auf Spotify und Apple Podcasts
 
9.10.20
Süß und Sauer – mit Bettina Wagner-Bergelt
Sweet and Sour – with Bettina Wagner-Bergelt
 
4.11.20
Gestrandet an der Wupper – mit Barbara Kaufmann
Stranded on the shores of the Wupper – with Julie Anne Stanzak
 
22.11.20
Stranded on the shores of the Wupper Part II – with Saar Magal
 
2.12.20
Warten auf den Weihnachtsmann – Weihnachtsspecial mit Roger Christmann
Waiting for Santa – Christmas Special with Oleg Stepanov
 
6.1.21
Me, myself and I – mit Julie Shanahan
 
Tanztheater Calling Idee und Projektleitung: Hanna Bosbach; Inhaltliche Konzeption und Moderation: Marc Wagenbach; Ton: Karsten Fischer; Musik: Matthias Burkert
 
Dr. Marc Wagenbach arbeitet als Dramaturg, Autor und Lehrbeauftragter für Kulturmanagement und Tanzwissenschaft. Er ist Mitglied des Vorstandes von TANZRAUSCHEN e.V. Wuppertal und Projektleiter des durch Creative Europe geförderten dreijährigen internationalen Tanzfilmprojekt: mAPs – migrating artists project (2019-2022). Von 2007 bis 2009 war er Assistent von Pina Bausch und Mitglied des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und von 2009 bis 2013 wissenschaftlicher Leiter der Pina Bausch Foundation.
 
Foto honorarfrei im Rahmen der aktuellen Berichterstattung:  
Taylor Drury in Das Stück mit dem Schiff copyright Oliver Look.
 

Pressekontakt:
Ursula Popp
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
ursula.popp@pina-bausch.de
+ 49 (0)202 563 67 20
+ 49 (0)172 882 3718