Pressemitteilung 17.03.2020

Pressemitteilung 17.03.2020

Abgesagte Vorstellungen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Prävention um der Ausbreitung des Corona Virus international entgegenzuwirken

 

Die Bundesrepublik Deutschland, das Land NRW und die Stadt Wuppertal haben entschieden den Spielbetrieb der Theater, anderer Spielstätten und Kulturveranstalterin ua. in Deutschland bis auf weiteres einzustellen um vorsorglich einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Gleiches ereignet sich in anderen Ländern.


 „Wir alle waren nicht vorbereitet auf eine so bedrohliche Situation, um so mehr freuen wir uns, dass das Land NRW, die Stadt Wuppertal und unsere langjährigen Gastspielpartner uns begleiten“ so Bettina Wagner-Bergelt, seit 2019 Intendantin des Tanztheater Wuppertal. „Wir sind natürlich alle maßlos enttäuscht und bedauern die Absagen vor allem auch für unsere Partner in Paris und in den USA. In jeder Produktion, und in jeder Tournee stecken so viel Arbeit und Energie, so viele Menschen sind daran beteiligt. Die Absage einer Vorstellung ist für jedes Theater und  jeden Künstler der Supergau, nicht zu reden von einer ganzen Serie im Programm des Théâtre de la Ville in Paris, die im Théâtre du Châtelet stattfinden sollte, oder gar der Absage einer langen Tournee durch die USA (The Music Center in Los Angeles, Zellerbach Hall in Berkeley, Harris Theater in Chicago).  Aber angesichts einer drohenden Ausbreitung des Corona-Virus ist es überhaupt keine Frage und in jeder Krise liegt auch eine Chance. Die Zeit hier in Wuppertal werden wir vielleicht für Dinge nutzen können, für die im normalen Alltag nie Zeit ist.“


Alle Partner werden ihrer Vorsorgepflicht nachkommen um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern. „Wie für alle Kulturträger hat die Absage von Aufführungen und Gastspielen für das Tanztheater Wuppertal natürlich auch schwerwiegende finanzielle Auswirkungen“ erklärt Roger Christmann, Geschäftsführer der Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH, „und wir hoffen, zusammen mit anderen Kulturorganisationen und den öffentlichen Instanzen Lösungen zu finden, diese Auswirkungen aufzufangen. Wir freuen uns schon jetzt auf neue Gelegenheiten, unsere Arbeit in Zukunft wieder mit Menschen in Wuppertal und im Ausland zu teilen“.

 

Infos zu den Tickets:


Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

www.pina-bausch.de


Théâtre de la Ville, Paris

Kontakt:

mkatz@theatredelaville.com oder srevert@theatredelaville.com

 

The Music Center (Los Angeles)

E-Mail Tickets@MusicCenter.org oder Telefon (213)972-0711

 

Berkeley Zellerbach Hall

Cal Performances wird den Preis Ihrer gebuchten Tickets automatisch über Ihre ursprüngliche Zahlungsmethode rückerstatten. Bitte haben Sie etwas Geduld, da wir Tausende von Ticketverkäufen erstatten müssen. Wir rechnen mit einer Bearbeitungszeit von bis zu zwei Wochen. Sollten Sie dennoch Fragen bezüglich Ticketangelegenheiten haben, rufen Sie bitte 510.642.1082 an und hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Ein Mitglied unseres Teams wird Sie schnellstmöglich zurückrufen. Unsere regulären Geschäftszeiten sind Di – Fr, 12.00 – 17.30 und Sa – So, 13.00 – 17.00.

 

Chicago, Harris Theater

Das Harris Theater möchte seine Besucher bitten, in dieser schwierigen Zeit die Umwandlung ihres Kartenkaufs in eine Spende zu erwägen. Alle Kunden, die bereits Karten gebucht haben, werden in den nächsten Wochen kontaktiert. Bei Fragen zu Spenden, Umtausch oder Erstattung wenden Sie sich bitte an info@harristheaterchicago.org.