Aida Vainieri

Aida Vainieri

geboren in Potenza in Italien, besuchte die Kunstschule in Treviso, studierte Malerei an der Akademie der schönen Künste in Venedig und zeitgenössischen Tanz in Venedig, Verona, Mailand und Turin, bevor sie eine Spielzeit mit der Choreographin Raffaella Giordano arbeitete. Die italienische Tänzerin besuchte ein Jahr lang als Gast die Folkwang Hochschule in Essen-Werden und tanzte ein weiteres Jahr im Folkwang Tanzstudio, mit dem sie auch tourte, bevor Pina Bausch sie 1990 zunächst als Gast und später als festes Ensemblemitglied engagierte. Sie tanzte in 28 Stücken von Pina Bausch sowie in den Auftragsproduktionen des Tanztheater Wuppertal von Theo Clinkard, Alan Lucien Øyen sowie Mark Sieczkarek. Darüber hinaus wirkte sie in den Filmen Talk to her von Pedro Almodóvar und PINA von Wim Wenders mit. Im April 2019 entwarf sie das Bühnenbild für eine Choreographie von Daphnis Kokkinos, Sacre, am Nationaltheater in Athen. Neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin illustriert sie Kinderbücher und Comics, malt und entwirft Skulpturen, Installationen, Bühnenbilder und entwickelt dekorative Arbeiten. Sie leitet Workshops und choreographiert für professionelle Tänzer und Laien unterschiedlicher Altersgruppen und kultureller und sozialer Herkunft.  
Die Lust Neues zu entdecken, kreativ zu sein, mit Menschen aus unterschiedlichen Kontexten zu arbeiten, sich inspirieren zu lassen ist Movens ihrer künstlerischen Arbeit, voller Respekt und mit großer Liebe und Dankbarkeit gegenüber dem, was Pina und ihre Kollegen ihr gegeben haben.

★ - Besetzung der Uraufführung