Suchen & Finden

Tanz für die Kinder und Jugendlichen von heute und morgen

Das Programm SUCHEN & FINDEN führt seit der Spielzeit 2019/20 die begonnene Vermittlungsarbeit am Tanztheater Wuppertal Pina Bausch fort und erweitert sie um eine ganze Reihe neuer Formate, die für Schulen und viele Einrichtungen für Jugendliche interessant sind.
In dieser laufenden, noch coronabedingt zurückgefahrenen Saison, in der LehrerInnen, Schülerinnen und Schüler erhebliche Umstellungen durch home schooling, ausfallende Sportstunden und AGs hinnehmen müssen, bereiten wir gerade weitere digitale Formate für das Tanzen zuhause vor und verweisen mit Links auf interessante Formate anderer Institutionen.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig hier.

In den Monaten April bis Juni hoffen wir, noch viele regelmäßige live-Projekte mit Schulklassen zu realisieren, die die über Monate fehlende Bewegung durch den Lockdown auszugleichen helfen. Trainings, ortsspezifische Projekte im Außenbereich der Schulen und im öffentlichen Raum sowie ein großes Leuchtturmprojekt unter der Leitung von Jorge Puerta Armenta sind in Vorbereitung.

Das Tanztheater Wuppertal möchte weiterhin kontinuierlich viele Kooperationen mit Schulen, Museen sowie kulturellen und sozialen Einrichtungen in den Stadtteilen eingehen, um das Werk Pina Bauschs, ihre zutiefst humane Sicht auf die Menschen und die Welt, in der wir leben, Kindern und Jugendlichen nahezubringen. 

Bei Interesse oder Fragen zu den Projekten wenden Sie sich bitte an
Adrian Gralinski adrian.gralinski@pina-bausch.de
Tanztheater Wuppertal Pina Bausch
Produktionsleitung Suchen & Finden

Schuljahr 2020/2021

22.11.2020 – 29.11.2020: Tanzen in den Tag mit Anna Wehsarg

ein digitales Warm-Up für Kinder von 4 bis 7 Jahren und ihre Geschwister, Eltern und Großeltern.

Im Rahmen von Pina Bausch Zentrum under construction ist Anna Wehsarg eine Woche lang mit tänzerischen Übungen und Bewegung zum Mitmachen zu euch nach Hause gekommen: einfach und digital – für die ganze Familie.

zur den Videos

 

 

23.11.2020: LASST UNS TANZEN – Workshop in Zusammenarbeit mit dem Troxler-Haus e.V. Wuppertal
 
mit Ruth Amarante, Adrian Gralinski und Menschen mit Behinderung im Rahmen von Pina Bausch Zentrum under construction

 

 

22.11.2020: Sensible Berührung, sanfter Atem - Tanzen mit Jugendlichen von 14 bis 16 und Martina La Ragione im Rahmen von Pina Bausch Zentrum under construction

Ziel des Workshops war es, durch Tasten und Berührungen die Kraft und Zerbrechlichkeit der Gesten zu erfahren, die es dem Körper ermöglichen, Emotion und Empathie auszudrücken. Mit einem Tisch und einem Stuhl als einfache Ausgangsmittel werden die Teilnehmer ihre Bewegungen erforschen und durch Berührung einen neuen Raum erschaffen.

 

 

16.11.2020 – 26.11.2020: Wupper-Topia ein Online Youth Symposium
mit Wuppertaler Schüler*innen und der Cie.OFEN - Gala Moody und Michael Carter, in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Langerfeld, der Pina-Bausch-Gesamtschule und dem Berufskolleg Kohlstraße in Wuppertal.
Die Künstler und Regisseure Michael Carter und Gala Moody untersuchen mit jungen Wuppertalerinnen und Wuppertalern die utopische Zukunft der Stadt.
Mit digitalen Kommunikationsprogrammen als Arbeitsplattform, nutzt das Projekt gemischte Medien, darunter Video-, Audiokomponenten, mit Aufgaben zur Erstellung von Videoinhalten und Online-Diskussionen, die Teil des Films Wupper-Topia sind.
Am 26. November 2020 wurde der Film im Rahmen von Pina Bausch Zentrum under construction präsentiert.

 

 

06. Oktober 2020: THE MOMENT, I WAS SAD
Ein Projekt in Kooperation mit dem Medienprojekt Wuppertal.
 
Ein Workshop in einem Zirkuszelt.
Der Tänzer Jorge Puerta Armenta arbeitet mit internationalen Schülern des Berufkollegs Kohlstr. zum Thema Trauer und Verletzlichkeit. Die Schüler werden dazu ermutigt, über ihre Gefühle von vergangen, traurigen Momenten zu sprechen und sie mit Tanzübungen auszudrücken.
Dieser Film begleitet den Workshop des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, in Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Kohlstr. und dem Medienprojekt Wuppertal.

 

 

Schnupperworkshops
Erste Begegnung mit Tanz und Musik durch Workshops mit Tänzer*innen in der Schule, Klassen 5-7
Bewerber: Schulen aller Schultypen über KlassenlehrerInnen, KursleiterInnen
 
Regelmäßige wöchentliche Tanzprojekte mit Schulklassen
über einen Zeitraum von mindestens 10 Wochen, Klassen 5-7
Bewerber: Schulen aller Schultypen über KlassenlehrerInnen, KursleiterInnen
 
Schule tanzt
Diverse Tanzprojekte in unterschiedlichen Klassen zu einem gemeinsamen Thema. In einer dreiwöchigen Probenphase entwickeln Jugendliche mit einem Künstlerteam ein Stück, das im Anschluss aufgeführt wird.
Bewerber: Schulen aller Schultypen über KlassenlehrerInnen, KursleiterInnen
 
Ferienprojekte
in Kooperation mit Jugend- und Begegnungszentren
 
Tanz Intensiv - Intensivwoche mit Lecture - Präsentation
Klassen 5-10, täglich 4 bis 6 Stunden
Bewerber: Schulen aller Schultypen über KlassenlehrerInnen, KursleiterInnen
 
Tanz in Kooperation – ein interdisziplinäres mehrwöchiges Projekt
In Zusammenarbeit mit Museen, Skulpturenpark, Stadtteilkulturzentren etc. Jugendliche setzen sich thematisch mit Werken/Skulpturen/Gemälden/Installationen einer aktuellen Ausstellung auseinander. Über mehrere Wochen entwickeln sie hierzu choreographische Versatzstücke. Es entsteht ein Film oder eine Aufführung in öffentlichen Räumen.

Laufende Projekte

JeKits – eine Bildungsinitiative des Landes NRW in Kooperation mit der Bergischen Musikschule und dem Tanztheater Wuppertal, wöchentlich in der Grundschule Birkenhöhe, Schuljahr 2020/2021. Choreographie: Mark Sieczkarek.
  

Abgeschlossene Projekte

Die Kugel des Kopfes, das Dreieck der Nase – Kreativ-Workshop in Kooperation mit dem Von der Heydt-Museum und dem Berufskolleg Kohlstraße, begleitend zur Oskar Schlemmer Ausstellung, 20.01. – 24.01.2020. Choreographie: Martina La Ragione, Kostüm: Susanne Stehle, Film-Dokumentation: Severin Vogl

Ein Sommernachtstraum – Eine Community-Oper der Wuppertaler Bühnen initiiert von Gunda Gottschalk. Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch arbeitet im Rahmen dieses Projekts mit der Gesamtschule Langerfeld zusammen. Choreographie: Bénédicte Billiet und Héléna Pikon.
Premiere ist am 20.05.2020 im Opernhaus Wuppertal. Aufgrund der aktuellen Situation musste dieses Projekt leider abgesagt werden.

Tanz in Kooperation – ein interdisziplinäres mehrwöchiges Projekt – Schüler des Berufkollegs Kohlstraße setzen sich architektonisch mit dem Schauspielhaus Wuppertal auseinander.
24.06. – 05.07.2019  Choreographie: Anna Wehsarg & Marcelo Omine

Ferienprojekt – Kinder der „Alten Feuerwache Wuppertal“ setzen sich mit der Bewegung im Raum auseinander, 22.07. – 26.07.2019. Choreographie: Anna Wehsarg & Martina La Ragione

JeKits – eine Bildungsinitiative des Landes NRW in Kooperation mit der Bergischen Musikschule und dem Tanztheater Wuppertal, wöchentlich in der Grundschule Birkenhöhe, Schuljahr 2019/2020. Choreographie: Mark Sieczkarek.

Gefördert durch die