Detail

Workshop für Professionals

mit Franko Schmidt

Nachweis erforderlich und zu erbringen über Kulturkarte Wuppertal, Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal, Telefon +49 (0)202 563 7666

60€/erm 40€

Termine
Proberaum Tanztheater Wuppertal Pina Bausch
Wuppertal

26.01.2020

VVK

26.09.2019

Der Ticketverkauf für die Workshops für Professionals erfolgt ausschließlich über die Kulturkarte Wuppertalvor Ort oder telefonisch  +49 (0)202 563 7666.

Dauer

11:00-14:00

Der Workshop ist eine Einführung in die an der Folkwang Hochschule entwickelte und gelehrte Jooss Leeder Methode, einer Form des Zeitgenössischen Tanzes, die ihre Wurzeln in den Theorien von Rudolf von Laban hat und sowohl den deutschen Ausdruckstanz der dreißiger Jahre geprägt hat, aber auch der Ausgangspunkt war für das Entstehen des deutschen Tanztheaters durch Pina Bausch. Es geht um die Vermittlung von Bewegungsprinzipien, um die sinnliche Erfassung der Komponenten: Zeit, Raum und Kraft, als Grundlage für die Aus - bzw. Weiterbildung des Körpers als ausdrucksfähiges Instrument.

Der Kurs soll Tänzern ermöglichen, ihre technischen Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten zu verbessern, Choreographen und Pädagogen können durch die intensive Beschäftigung mit diesen Bewegungsprinzipien, Anregungen für ihre eigene Arbeit bekommen.

Franko Schmidt ist seit 2004 Mitglied beim Tanztheater Wuppertal - Pina Bausch.

Er tanzte in den Kompanien von Mark Sieczkarek in Essen, Joachim Schlömer in Basel / Schweiz, beim Folkwang Tanzstudio unter der Leitung von Henrietta Horn und bei der Limón Dance Company in New York; des Weiteren tanzte er in Stücken von Choreographen wie Susanne Linke, Bernd Kühn, Manuel Quero, Zoltan Dani, Gabrio Gabrielli, Sanna Myllylahti, Eun Me Ahn, Tim Etchells und Dimitris Papaioannou.

Zahlreiche Gastspiele führten ihn nach Indonesien, Hongkong, Singapur, China, Japan, Südkorea, Brasilien, Indien, USA, Ägypten, Taiwan und quer durch Europa.

Seine pädagogische Tätigkeit begann bereits während seines Studiums in Hamburg. Er arbeitete als Gastdozent an der Folkwang Hochschule Essen und als Trainingsleiter beim Folkwang Tanzstudio, beim Tanztheater des Staatstheaters Kassel und war Dozent bei mehrfachen Workshops an der "Universidad Veracruzana" in Xalapa/Mexico und dem Kulturzentrum „ Los Talleres“ in Mexiko- City, er unterrichtete beim "Kyoto-Artcenter" / Japan, beim "Istanbul Festival", an der "Danza Universitaria" in San José / Costa Rica, am Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg sowie am Dance Department der "Shanghai Theatre Academy“ in Shanghai / China und bei Workshops in Florenz, Rovereto und in Rom.

Er erhielt seine Ausbildung unter anderem bei Jean Cébron und Lutz Förster an der 1927 von Kurt Jooss gegründeten Folkwang Hochschule in Essen. Diese gilt weltweit als eine der renommiertesten Schulen für zeitgenössischen Tanz und Komposition und zeichnete sich seit Anbeginn dadurch aus, dass die Schüler dazu angehalten wurden, über die Förderung von Imagination und der Suche nach Wahrheit, ihre eigene Ausdrucksform und Körpersprache zu schaffen.

Teilen