Detail

UNDERGROUND VI

- new works in progress - von Pau Aran Gimeno und Rainer Behr

Dauer

20:30- ca. 22:00

 

Ab 19:00Uhr können die Besucher den von Fabien Prioville speziell für das Foyer des Schauspielhauses entworfenen Virtual-Reality-Film und Installation erleben.

 

Konzept/Choreographie Fabien Prioville; Tänzerinnen und Tänzer Jin Young Won, Iker Arrue, Julie Shanahan/ Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Fabien Prioville; Probenleitung Azusa Seyama/Tanztheater Wuppertal Pina Bausch); Dauer: ca. 7 Minuten

Fabien Prioville in Koproduktion mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch im Rahmen von Underground VI

 

 

19:45h Nora Chipaumire gibt einen Einblick in ihre Arbeit, Tänzer Mcintosh Jerahuni Mit Publikumsbeteiligung!

Tickets

 

13€ / 10€ ermäßigt

Tickethotline +49 (0)202 563 7666

20:30h Brocken (AT)

Konzept/Regie: Pau Aran Gimeno; Tanz/Choreografie Çağdaş Ermis, Blanca Noguerol Ramírez, Christopher Tandy; Kostüme Elisabeth von Blumenthal, Mariola Kopczynski, Marion Kocherscheidt-Quasowski; Lichtdesign: Fernando Jacon; Technik/Requisite: Peter Bellinghausen, Manfred Marczewski, Gökhan Mihci, David Oswald, Dietrich Röder, Ivan Strenja, Jan Szito, Jo Verlei, Michel Wetzel, Martin Winterscheidt; Ton: Andreas Eisenschneider, Karsten Fischer; Musik: Armand Amar, Greg Haines, Kronos Quartet, Johann Paul von Westhoff

Besonderer Dank an: Matthias Burkert, Penelope Cherns, Tim Kienecker, Silvia Munzon López, Consuelo Trujillo

Dauer: ca. 30 Minuten 

21:00h no title

Regie Rainer Behr; entstanden in Zusammenarbeit mit und performed von Emma Barrowman, Andrey Berezin, Milan Kampfer, Nayoung Kim, Julie Anne Stanzak, Ophelia Young, Tsai-Chin Yu; Gast: Mohamed Kourouma, Mark Sieczkarek, Hirohiko Soejima; Lichtdesign Fernando Jacon; Kostüme Nayoung Kim; Techniker/technisch-kreative Realisation: Martin Winterscheidt; Musikauswahl und Bearbeitung: Andreas Eisenschneider; Musik: Idles, Godspeed you black emperor!, Les Siècles, Amon Tobin, Carl Craig, Colin Stetson und Sarah Neufeld, R.L. Burnside, Bohren & der Club of Gore, Erik Sumo Band; Medieninstallation Kai Fobbe

Dauer ca. 50 Minuten

Produktionsleitung: Stefan Dreher, Adrian Gralinski

Technische Leitung: Manfred Marczewski, Jörg Ramershoven

Lichtkonzept: Fernando Jacon

Licht/Video: Peter Bellinghausen, Jo Verlei

Ton: Andreas Eisenschneider, Karsten Fischer

Requisite: Arnulf Eichholz, Jan Szito

Bühnentechnik und Mitarbeit: Martin Winterscheidt, Gökhan Mihci, David Oswald,

Dietrich Röder, Ivan Strenja, Michel Wentzel

Inspizienz: Andreas Deutz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Ursula Popp

Teilen