Person
 

Stine Sjøgren

Stine Sjøgren

absolvierte ein Studium in Modedesign an der École supérieure des arts et techniques de la mode (ESMOD) sowie einen Master of Fine Arts in Kostüm- und Bühnenbilddesign der Northwestern University in Chicago. Sie hat für diverse Theater und die verschiedensten Produktionen Kostüme und Bühnenbilder entworfen, von Theaterstücken über Musicals bis hin zu Opern und Balletten. So übernahm sie unter anderem das Kostümdesign für mehrere kleinere und größere Tanzstücke an Den Norske Opera & Ballett, vom Pas de deux in „Scheherazade“ bis hin zu großen Produktionen wie „Petruschka“. Seit 2009 ist sie für Alan Lucien Øyen und seine Tanzkompanie Winter Guests tätig und entwarf die Kostüme für „Dead to the World“, „In a tin house when it rains“, „Flawed“, „Lilly George“, „Sinnerman“, „Coelacanth“, „Neverland“ und vor kurzem „Kodak“ am Göteborger Opernhaus. Durch die Arbeit bei Winter Guests begann ihre Zusammenarbeit mit dem Choreografen Daniel Proietto; so entwarf sie die Kostüme für „Cygne“, „We Two Boys“, „La Muerte del Ángel“, „Woman“ und für „Blanc“, seine jüngste Produktion an der Wiener Staatsoper.