Home

Wiesenland - Ein Stück von Pina Bausch im November im Opernhaus Wuppertal

Tickets

Workshop für Professionals

Franko Schmidt, seit 2004 Tänzer beim Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, bietet mit den zwei Workshops am 12. und 26. Januar eine Einführung in die an der Folkwang Hochschule entwickelte und gelehrte Jooss Leeder Methode, einer Form des Zeitgenössischen Tanzes, die ihre Wurzeln in den Theorien von Rudolf von Laban hat und sowohl den deutschen Ausdruckstanz der dreißiger Jahre geprägt hat, aber auch der Ausgangspunkt war für das Entstehen des deutschen Tanztheaters durch Pina Bausch. Es geht um die Vermittlung von Bewegungsprinzipien, um die sinnliche Erfassung der Komponenten: Zeit, Raum und Kraft, als Grundlage für die Aus - bzw. Weiterbildung des Körpers als ausdrucksfähiges Instrument.

Der Kurs soll Tänzern ermöglichen, ihre technischen Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten zu verbessern, Choreographen und Pädagogen können durch die intensive Beschäftigung mit diesen Bewegungsprinzipien, Anregungen für ihre eigene Arbeit bekommen.

 

Nachweis erforderlich, Ticketreservierung über +49 (0)202 563 7666

 

Kalender

Die Spielzeit 2019-2020

schöpft daraus, dass Pina Bausch 40 Jahre lang die großartigsten Stücke in Wuppertal und verschiedenen Städten der Welt erarbeitet hat, aus denen wir auswählen dürfen, was uns am wichtigsten ist und was wir wiedersehen wollen.

Neun Stücke wird das Repertoire 2019/2020 enthalten, 32 Vorstellungen im Opernhaus Wuppertal, daneben eine Neuauflage der Reihe Underground mit neuen Produktionen von Choreographen aus dem Ensemble Anfang November 2019 im Schauspielhaus, dem zukünftigen Pina Bausch Zentrum, und im Glaspavillon im Skulpturenpark.

Im Juni 2020 gibt es eine Premiere mit dem Titel Begegnungen Encounters, die Choreograph* innen mit dem Ensemble sowie Musikern und bildenden Künstlern zusammenführt – Sidi Larbi Cherkaoui, Richard Siegal, Monika Gintersdorfer/Knut Klaßen, Helena Waldmann und Rainer Behr.

 

 

»Ich denke, es ist wichtig, zu wissen, in welcher Welt man lebt.«

Pina Bausch

Suchen & Finden

Kinder- und Jugendprogramm

Das Tanztheater Wuppertal bietet ab der Spielzeit 2019/2020 verschiedene Formate von Schulkooperationen mit allen Schultypen zu Themen der kommenden Spielzeit an. Tänzer*innen aus dem Ensemble und Gäste gestalten gemeinsam mit Jugendlichen Projekte. Junge Menschen treffen Künstlerinnen und Künstler, haben teil an künstlerischen Prozessen und lernen sich durch kreatives Gestalten, Musik und Bewegung auszudrücken. Die Projekte stärken die Persönlichkeitsentwicklung Heranwachsender, sie fördern Teamwork und die interkulturelle Kommunikation.

 

 

 

 

»Die Fragen hören nicht auf, und die Suche hört nicht auf. Es liegt etwas Endloses darin, und das ist das Schöne daran.«

Pina Bausch